Was ist ein Peer-to-Peer Space?

Ein Peer-to-Peer Space ist ein offenes Veranstaltungsformat, mit dem ich in der letzten Zeit sehr viele positive Erfahrungen sammle. In diesem Video habe ich kurz erklärt, wie es funktioniert:

Was sind die einzelnen Schritte zur Gestaltung eines Peer-to-Peer Space?

  1. Alle Menschen, die teilnehmen möchten, sind im Vorfeld der Veranstaltung zu einem offenen, asynchronen Brainstorming eingeladen, in dem sie ihre Fragen/ Herausforderungen zum Thema teilen. Es darf annonym geteilt werden.
  2. Das Veranstalter:innen-Team gestaltet aus dem Brainstorming eine Liste mit Fragen. Dabei werden Fragen bei Bedarf umformuliert oder zusammengefasst.
  3. Die Fragen sind Grundlage für das Programm. Hier gibt es mehrere Lernzeiten mit 1 Stunde (bzw. 45 Minuten Lernen + 15 Minuten Pause), in denen parallel stattfindende ‚Frage-Räume‘ geöffnet werden.
  4. Bei der Veranstaltung entscheidet sich jede teilnehmende Person zu Beginn jeder Lernzeit, welchen Frageraum sie besuchen will. Das kann der Raum sein, in der die von ihr selbst geteilte Frage behandelt wird. Sie kann aber auch einen anderen Raum besuchen.
  5. Das Lernen in den Frage-Räumen organisieren die Lernenden selbst. Es wird empfohlen sich zunächst darauf zu einigen, wer die Moderation übernimmt und wer sich um einen Mitschrieb kümmert. Anschließend kann ene kurze Vorstellungsrunde durchgeführt werden, um zu erkunden, wer vielleicht schon erste Erfahrungen hat, die er teilen möchte oder wer vor allem viel zuhören will.
  6. Zum Ende der Lernzeit treffen sich alle wieder im Plenum – und suchen sich einen Frageraum für die nächste Lernzeit aus.

Was ist cool an diesem Format?

Ich mag das Format aus mehreren Gründen:

  • Es legt den Fokus auf Fragen, Austausch und gemeinsames Lernen. Niemand ‚pitcht‘ ein Thema.
  • Es ermöglicht niederschwellige Beteiligung. Ich kann eine Frage einreichen, ohne meinen Namen zu nennen und ohne später direkt einen Programmpunkt übernehmen zu müssen.
  • Es führt oft zur Situation, in der es mehr Fragen als Antworten gibt – und ermöglicht so allen zu lernen, wie man sich gut auf die Suche nach Antworten machen kann.

Beitrag teilen