Schnelle Ideen zu H5P

Ich arbeite aktuell unter anderem an einer Zusammenstellung von Lerninhalten für einen Selbstlernkurs zu H5P. Der Fokus des Kurses wird auf der Erwachsenenbildung liegen. Schwerpunktmäßig sollen die Möglichkeiten von H5P zur Präsentation von Inhalten vorgestellt werden. In diesem Zusammenhang habe ich einige Ideen und passende Beispielsinhalte dazu auch neu entwickelt. Weil das vielleicht auch für andere hilfreich sein kann, teile ich sie hier:

1. Definitionen zum Anklicken

Der Inhaltstyp Image Hotspots kann sehr vielfältig verwendet werden. Unter anderem mag ich ihn zur Gestaltung von Lernlandkarten am Beginn eines Kurses, die Lernenden aufzeigen, was sie im Kurs erwartet. Ebenso gut gefällt mir die Möglichkeit mit diesem Inhaltstyp ‚anklickbare Definitionen‘ zu gestalten. Hier ist ein Beispiel mit einer Definition zu H5P. Dieses Prinzip funktioniert sicherlich auch gut für viele andere erklärungsbedürftige Grundlagen-Sätze.

2. Selbstvorstellung

Ebenfalls mit dem Inhaltstyp Image Hotspots ist die folgende ‚Selbstvorstellung‘ gestaltet. der Reiz an dieser Form der Vorstellung liegt für mich vor allem darin, dass unterschiedliche mediale Formate genutzt werden können.

3. Videos barrierefreier gestalten

Seit dem Herbst gibt es von Oliver den neuen Inhaltstyp ‚Transcript‘ mit dem durchsuchbare und gestaltbare Untertitelung von Video- und Audio-Dateien in H5P möglich ist. Auch damit bleibt aber die Notwendigkeit bestehen, dass man zunächst eine Datei mit dem Text der Untertitel erstellen muss. Ich hatte mein Vorgehen dazu bisher noch nicht aufgezeichnet und habe das nachgeholt. (Zusammenfassung: privat auf Youtube hochladen, Transcript von dort herunterladen und mit einem Umwandlungstool in das Dateiformat .vtt umwandeln)

Wenn Du Dir also die Frage stellst, wie Du eine WebVTT Datei mit möglichst wenig Aufwand für barrierefreiere H5P-Videos erstellen kannst, findest Du im folgenden Screencast einen möglichen Lösungsweg:

Zum Abschluss: kleine Spielerei!

Schließlich wollte ich für den Kurs noch zeigen, dass sich H5P auch für kleinere Spielereien zwischendurch eignet. Mein Beispiel dafür ist der Inhaltstyp ‚Find Multiple Hotspots‘ mit dem sich Lernende auf die Suche nach vierblättrigen Kleeblättern machen können 🙂

Fazit: Gerne weiternutzen

Vielleicht gibt dir diese schnelle Überblick ein paar Anregungen für Deine eigene Gestaltung von H5P-Inhalten. Da alle Beispiele unter CC BY 4.0 lizenziert sind und der Lizenzhinweis in H5P schon integriert ist, kannst Du sie gerne auch direkt weiternutzen.


Beitrag merken & teilen

Hier kannst Du dir den Link zum Beitrag kopieren - beispielsweise um ihn für Dich zu speichern oder mit anderen zu teilen. Wenn Du den Link in den Suchschlitz im Fediverse einfügst, kannst Du den Beitrag von dort aus kommentieren. Die Kommentare erscheinen dann hier auf der Website.