Druck/ Sog/ Antrieb in der KI-Debatte

Idee

Ich übernehme die Sortierung aus dem Buch ‚Change It!‘ = Chase, Call und Cause (Druck, Sog und Antrieb), in KI-Reflexions-Workshops.

  • Druck: Ich will nichts verändern, aber muss es – wegen KI.
  • Sog: Vielleicht kann ich von KI profitieren.
  • Antrieb: Ich will gute Bildung gestalten. Wie mache ich das angesichts von KI?

Kontext

KI wird wahrscheinlich in vielen Fällen als Druck wahrgenommen. Viel hilfreicher wäre es dagegen, wenn man aus innerem Antrieb agieren würde. Das Ziel müsste also sein, von Druck zu Antrieb und damit in eine gestaltende Position zu kommen.

Reflexion zur Enwicklung der Idee

Ich lese gerade das Buch ‚Change It! 21 kreative Anstiftungen‘. In einem Kapitel geht es um C wie Chase, Call und Cause.


Beitrag merken & teilen

Hier kannst Du dir den Link zum Beitrag kopieren - beispielsweise um ihn für Dich zu speichern oder mit anderen zu teilen. Wenn Du den Link in den Suchschlitz im Fediverse einfügst, kannst Du den Beitrag von dort aus kommentieren. Die Kommentare erscheinen dann nach Freigabe hier auf der Website.