Beim OERcamp …

Ich bin beim OERcamp in Hamburg. Die letzten Tage habe ich keine Lerntagebuch-Einträge geschrieben, weil ich sehr mit der Vorbereitung meiner Programmpunkte hier beschäftigt war. Vor allem fand ich die Konzeption meines heutigen Workshops zu OER in der Erwachsenenbildung herausfordernd. Ich hatte vorab eine Teilnehmenden-Liste erhalten und darauf gesehen, dass sehr viele Menschen mit sehr viel Ahnung zu OER in den Workshop angemeldet waren. Eigentlich war der Workshop aber überwiegend als Einstieg angelegt … Ich stand also vor der Herausforderung, sowohl für Einsteiger*innen als auch für Fortgeschrittene ein gutes Konzept zu entwickeln.

Im Ergebnis bin ich relativ zufrieden. Zwei Sachen waren hilfreich:

  1. Ich habe die Teilnehmenden über eine Pre-Umfrage direkt beteiligt. Insbesondere habe ich dort nach Fragen gefragt, die ihnen wichtig sind und mit denen wir dann ein kleines Mini-Barcamp gestaltet haben.
  2. Ich habe Input-Phasen nur sehr kurz gehalten und vor allem auf den Austausch in der Gruppe gesetzt.

Parallel habe ich eine Website gestaltet, auf der nun alle Materialien und Inhalte zur nachträglichen Vertiefung online sind. Nun bin ich gespannt auf morgen. Es steht einiges an: Video-Aufnahmen, vielleicht eine eigene Session und dann die Gestaltung eines Fediverse-Einstiegs am Abend.

Blick ins OERcamp Plenum von der Bühne aus