👋 Abschluss-Gewusel

Idee

Eine anpassbare und remixbare Sammlung an Abschlusskarten, mit denen ein Lernangebot gut und kollaborativ abgeschlossen werden kann. In der ersten Variante gehen Menschen mit ihren Karten durch den Raum, beantworten ihre Frage im Gespräch und tauschen danach. In der zweiten Variante sitzt man im Kreis und macht ein ‚Blitzlicht‘ – nur eben mit unterschiedlichen Fragen.

Kontext

Ich finde Abschlussmethoden, wenn alle zur gleichen Frage etwas sagen, tendenziell ermüdend. Mit mehreren Fragen könnte hier aufgelockert und der Abschluss vielfältiger und perspektivenreicher gestaltet werden.

Reflexion zur Entwicklung der Idee

Ich habe einige Methodenbücher durchgeblättert und dabei viele spannende Fragen für einen Abschluss gefunden. Vor diesem Hintergrund habe ich überlegt, ob sich all diese Fragen nicht in einer Methode verbinden lassen. Im Kopf hatte ich dazu, was Björn Nölte vor einiger Zeit zu Kollaboration und Notenfreiheit getwittert hat. Sinngemäß schrieb er, dass es sehr weiterführend ist z.B. nach einem Theaterbesuch mit Schüler*innen unterschiedliche Stimmen und Einsichten zusammenzutragen – anstatt jede einzelne Person isoliert berichten zu lassen, wie wir das z.B. bei Prüfungen oft tun. Durch den gemeinsamen Blick aus unterschiedlichen Perspektiven entsteht dann für alle ein vollständiges Bild.

Update: Ich habe dazu direkt gebloggt und mögliche Karten dafür erstellt.


Beitrag merken & teilen

Hier kannst Du dir den Link zum Beitrag kopieren - beispielsweise um ihn für Dich zu speichern oder mit anderen zu teilen. Wenn Du den Link in den Suchschlitz im Fediverse einfügst, kannst Du den Beitrag von dort aus kommentieren. Die Kommentare erscheinen dann nach Freigabe hier auf der Website.