Back to work …

Bei uns in Sachsen-Anhalt sind gerade Winterferien. Vor diesem Hintergrund war ich in den letzten Tagen nicht ’normal‘ am Schreibtisch, sondern habe mich auf das Nötigste beschränkt und war ansonsten mit den Kindern unterwegs und viel draußen. Das hat sehr gut getan! Heute fahren wir mit dem Zug zurück und ich merke, dass sich doch einiges angesammelt hat. Vor allem auch deshalb, weil in der kommenden Woche und danach mit zwei Pädagogischen Tagen an Schulen und mehreren Online-Workshops und Veranstaltungen einiges ansteht. Zum Glück funktionierte das WLAN im ICE recht passabel und ich bin jetzt – kurz vor der Ankunft – mit meinen Mails und den weiteren Aktivitäten fertig.

Ein paar Einblicke, an was ich gerade arbeite:

  • Ich freue mich sehr auf die beiden Pädagogischen Tage am Montag und Dienstag. Die Vorbereitung hat dank sehr motivierter Vorbereitungsgruppen in den beiden Kollegien sehr viel Freude gemacht. Inhaltlich geht es an beiden Tagen um KI. Ich finde es gut, dass wir so konzipiert haben, dass die Teilnehmer*innen sich sehr flexibel ihre Themen wählen können und dass sehr viel Austausch vorgesehen ist.
  • Am Donnerstag wird die bereits zweite ‚Schreibwerkstatt‘ im Forum offene KI in der Bildung stattfinden. Man kann sich noch dazu anmelden. Gemeinsam mit den Kolleginnen bei der Wikimedia habe ich heute weiter dafür vorbereitet. Unter anderem haben wir die Vorlage zum Weiterschreiben für die politischen Handlungsempfehlungen, die in dem Forum erarbeitet werden, gestaltet.
  • Ebenfalls am Donnerstag gestalte ich einen Online-Workshop zur attraktiven Gestaltung von Online-Formaten. Also endlich mal wieder etwas anderes als KI ;-) Auch dazu habe ich konzipiert. Es wird ein sehr aktiver und praxisorientierter Workshop, aus dem wir danach dann hoffentlich auch einiges teilen können.
  • Und jetzt ist es gar nicht mehr lange bis zum OERcamp, wo ich mit einem Workshop zu OER in der Erwachsenenbildung, einer Abendveranstaltung zum Fediverse, einer Design Thinking Werkstatt an Tag 3 und sicherlich auch einer Session beim Barcamp beteiligt sein werden.

Alles insgesamt also sehr viele, sehr vielfältige und sehr spannende Projekte. Deshalb; große Vorfreude auf die kommende Zeit :-)

Ortswechsel: Wald und Meer