❓ Fragen-Vortrag

Idee

Ich probiere es aus, Vorträge so zu gestalten, dass ich nicht darstelle, was aus meiner Sicht zu dem angefragten Thema wichtig ist, sondern was aus meiner Sicht die wichtigsten Fragen sind, die man sich zu dem Thema stellen sollte.

Kontext

Die richtige Frage zu stellen, ist oft der wichtigste Schritt bei der Bewältigung einer Herausforderung. Solch ein ‚Fragen-Vortrag‘ würde genau darauf aufbauen.

Reflexion zur Entwicklung der Idee

Ich bin an der Vorbereitung eines Vortrags zu ‚KI‘ – und gerade in diesem Kontext scheint mir solch ein ‚Frage-Vortrag‘ sehr passend.


Beitrag merken & teilen

Hier kannst Du dir den Link zum Beitrag kopieren - beispielsweise um ihn für Dich zu speichern oder mit anderen zu teilen. Wenn Du den Link in den Suchschlitz im Fediverse einfügst, kannst Du den Beitrag von dort aus kommentieren. Die Kommentare erscheinen dann nach Freigabe hier auf der Website.

4 Kommentare

Ja, an den Blogbeitrag erinnere ich mich noch. Ab da habe ich angefangen, intensiver mit H5P zu arbeiten :-) Danke fürs in Erinnerung rufen – und so etwas in der Art wäre auch mal wieder cool zu machen. Gerade auch bei Themen, wo es ganz viele und ganz unterschiedliche Zugänge gibt.
Die Idee hier hatte ich aber offensichtlich missverständlich formuliert: Ich würde in so einem Frage-Vortrag gar keine Antworten geben, sondern vorstellen, warum ich welche Fragen für wichtig finde. Jöran hat das ein bisschen in so eine Richtung hier beschrieben https://www.selbstlernen.net/vortrag-mit-umgekehrter-qa/, wie mir inzwischen aufgefallen ist, aber bei der Idee hier hatte ich noch nicht im Blick, dass sich direkt eine Diskussion zur Frage anschließen würde – und wenn ja, dann wäre diese bei mir eher eine Diskussion zu: Sind das auch die Fragen, die fdür uns wichtig sind – oder brauchen wir andere Fragen?

Ich klebe manchmal Fragen unter die Stühle der Teilnehmenden und frage sie, ob ihnen Fragen unter dem Hint*** brennen würden. Irgendwann ist klar, dass da bei einigen was klebt.

Ich gebe den Input dann anhand der Fragen gestaltet. Wenn die Reihenfolge wichtig ist, nummeriere ich sie.

Vielleicht geht das in die Richtung?
LG, Iris