💨 ChatGPT als Lernbooster

Idee

Ich schreibe im Rahmen eines Blogbeitrags auf, wie ich ChatGPT in meine Arbeit so integriert habe, dass es mein Lernen und Lehren sehr gut unterstützt.

Kontext

Auch wenn die Veröffentlichung von ChatGPT erst wenige Monate her ist, nutze ich das Tool bereits sehr selbstverständlich in meiner täglichen Arbeit. Da ich dabei viele Routinen noch neu entwickle oder auch schnell wieder verwerfe und sehr neugierig bin, welche Nutzungspraktiken andere entwickeln, lohnt sich hier aus meiner Sicht ein ‚Learning Out Loud‘.

Reflexion zur Entwicklung der Idee

Ich hatte heute morgen einen guten Austausch mit keelearning, die mich zu einem Impulsgespräch eingeladen haben. In der Diskussion habe ich viele unterschiedliche Perspektiven kennengelernt, wie Menschen ChatGPT nutzen (im Marketing, in der Programmierung, in der Kurserstellung …). Das war für mich ein Anstupser, auch meine eigenen Nutzungspraktiken in den Blick zu nehmen. Ein Blogbeitrag könnte dazu ein guter Anlass sein.

Update, 16. Februar: Hier ist der dazu geschriebene Blogbeitrag.


Beitrag merken & teilen

Hier kannst Du dir den Link zum Beitrag kopieren - beispielsweise um ihn für Dich zu speichern oder mit anderen zu teilen. Wenn Du den Link in den Suchschlitz im Fediverse einfügst, kannst Du den Beitrag von dort aus kommentieren. Die Kommentare erscheinen dann nach Freigabe hier auf der Website.

2 Kommentare

Hallo Nele, das Ideentagebuch finde ich eine gute Maßnahme, damit Ideen nicht einfach wieder verschwinden. Im Alltag gibt es oft viele Aufgaben und so fallen diese Ideen dann wieder „unter den Tisch“. Mich hat dieses Thema interessiert, da ich aus zeitlichen Gründen an dem angebotenen Austausch über ChatGPD nicht habe teilnehmen können. Gibt es irgendwo eine Dokumentation über das Barcamp hierzu? Liebe Grüße Anja Mýrdal