Edumail #48

(Bis Ende 2022 habe ich die Edumail über das niederländische Start-Up Revue versandt, das sich von Twitter hat aufkaufen lassen und dann eingestampft wurde. Ich habe meine über dieses Tool versandten Ausgaben auf meine Website kopiert und so gesichert. Das Layout konnte ich allerdings nicht gut anpassen. Ab 2023 versende ich die Edumail direkt über meine Website. Hier kannst Du sie abonnieren.)

In dieser Mail findest Du ganz viele Anregungen zum Lernen, Ausprobieren und Erkunden. Unter anderem habe ich einen Einstiegskurs in die Wikipedia mitgestaltet und einen zu Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Außerdem informiere ich zu Highlights aus der Webtalk Reihe, die man sich auch nachträglich ansehen kann und teile die Dokumentation zum Barcamp (= ein wahrer Schatz an klugen Gedanken und Ideen zum Lernen in einer Kultur der Digitalität)Ich wünsche Dir einen schönen Sommer – und dabei vor allem auch Zeit für Erholung und Muße.Herzliche GrüßeNele Hirsch | eBildungslabor
Flipped-Online-Lernangebote: 5 empfehlenswerte Möglichkeiten zur Gestaltung
Flipped-Elemente können im Online-Bildungskontext sehr vielfältig gestaltet sein und das Lernen für alle Beteiligten sehr wirkungsvoll machen. In diesem Blogbeitrag stelle ich 5 praktische Möglichkeiten und meine Erfahrungen damit vor:
Flipped Lernen im Rahmen von Online-BildungsangebotenInput vermitteln, Fragen sammeln, Forschungsfrage entwickeln oder Impulse weitergebenebildungslabor.de
Werde Wikipedianer*in in 8 Online-Lerneinheiten
Die Wikipedia ist sicherlich eines der beeindruckendsten Projekte für funktionierende Kollaboration im Netz. Wenn Du lernen willst, wie die Online-Enzyklopädie funktioniert, dann ist dieser Selbstlernkurs für Dich genau richtig. Du lernst darin, wie Du in der Wikipedia recherchierst, selbst etwas beiträgst und auf der Plattform mit anderen kommunizierst.Du kannst den Kurs offen und in Deinem Tempo nutzen:
Wikipediastart – Online-Kurs zum Einstieg in die WikipediaDie Wikipedia ist eine Online-Enzyklopädie aus freien Inhalten, zu denen auch Du beitragen kannst. Mit diesem Online-Kurs lernst Du, wie das genau funktioniert.wikipediastart.de
Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) + Open Educational Resources (OER)
Bildung für Nachhaltige Entwicklung und Open Educational Resources zusammenzudenken finde ich schon lange einen sehr spannenden und potentiell sehr synergiereichen Ansatz. In Zusammenarbeit mit Engagement Global ist dazu auf der Website Nachhaltigkeit Offen Lernen nun ein Online-Selbstlernkurs entstanden. Es stehen 6 kurze Lerneinheiten mit Video, weiterführenden Links und Selbstlernübungen zur Verfügung. Wer vorab weder über BNE noch über OER Bescheid wusste (oder nur eines der beiden Themen kannte), hat sich nach einer knappen Stunde über beide Themen (und pädagogische Potentiale ihrer Verknüpfung) eine gute Grundlage verschafft.Ich fände es toll, wenn Nachhaltigkeit im Bildungskontext noch mehr Bedeutung erlangt. Deshalb freue ich mich, wenn Du auch Kolleg:innen über dieses offene Lernangebot informierst.
#NachhaltigkeitOffenLernen – Selbstlernkurs für interessierte LehrkräfteWie lässt sich Bildung für nachhaltige Entwicklung mithilfe von offenen Bildungsmaterialien und einer offenen Bildungspraxis realisieren? Lernen Sie es in diesem Online-Kurs!nachhaltigkeitoffenlernen.de
#SchuleNeuDenken: die Dokumentation!
Am 20. Juni fand das Barcamp mit fast 1700 Teilgebenden statt. Es war eine Veranstaltung des Bundeskanzleramts; gemeinsam mit Kristin war ich für Organisation und Durchführung zuständig. Inzwischen haben wir die Dokumentation zur Veranstaltung zusammengestellt – und sind beide sehr beeindruckt von so vielen klugen Gedanken und Ideen, die in 32 Aufzeichnungen, über 200 Mitschriften und fast 100 vorab eingereichten Impulsen zusammen gekommen sind. Ein wahrer Schatz zum Lernen in einer Kultur der Digitalität! Auf der Website digitalitaet20.de kannst Du darin stöbern und die Inhalte gerne auch weiternutzen. Ein großes Dankeschön an alle Teilgebenden, an das Team Bildung und Digitalität, das den inhaltlichen Anstoß gab, an Jöran fürs Konzept und an den Verein cyber4EDU, der gezeigt hat, dass große Veranstaltungsformate auch mit Open Source (in unserem Fall BigBlueButton) toll funktionieren können.
#OERcamp Webtalks: alle Folgen + eine Bonusfolge!
Die letzte Edumail hatte ich zur Halbzeit der #OERcamp Webtalks verschickt. Inzwischen ist diese erste Reihe abgeschlossen. Durch die erfolgten Aufzeichnungen kannst Du damit aber auch noch nachträglich lernen. Hier kommt ein Überblick über drei Highlights des zweiten Teils meiner Reihe zu offenen Webtools zum Lehren und Lernen:1.) Bitsy ist ein Online-Editor, mit dem sich sehr vielfältige und sehr charmante Spiele direkt im Browser gestalten lassen.
Pixel-Spiele mit Bitsy | ein -Webtalk mit Nele Hirsch
2.) In einer Überblicksfolge habe ich Schritt für Schritt gezeigt, wie sich nur mit offenen Webtools Online-Bildungsangebote gestalten lassen.
Selbstlernangebote gestalten und teilen | ein -Webtalk mit Nele Hirsch
3.) Und zum Abschluss gab es eine Folge zum Bildungspotential von ‘Internetquatsch’ 🙂 – mit Vorstellung von rund 20 Tools zum Spielen, Erkunden und Staunen.
Mini-Tools zum Spielen und Erkunden | ein -Webtalk mit Nele Hirsch
Neben offenen Webtools haben Kolleginnen und Kollegen in der Reihe auch Quellen für OER vorgestellt, zur Gestaltung von Online-Kursen informiert, H5P-Inhaltstypen vorgestellt und Audio/ Video Gestaltung erläutert. Schaue Dir an und nutze weiter, was Dich interessiert:
OERcamp-Webtalks – Die OERcamp-Webtalks sind Webinare rund um Open Educational Resources (OER).www.oercamp.de
Kommende Wochee wird es zum Abschluss übrigens noch eine Bonus-Folge geben. Notiere Dir schon einmal den Termin (14.07., 19.00 Uhr), wenn Du dabei sein willst – und finde in Kürze nähere Infos auf oercamp.de
Edumail abonnieren? Hier eintragen: