Chatten im Klassenzimmer

Auf Veranstaltungen mit mehreren digital-affinen Teilnehmenden gehört twittern fast standardmäßig dazu. Über den Hashtag der Veranstaltung etabliert sich auf diese Weise eine zusätzliche Austausch-Ebene, an der alle partizipieren können. Im englischsprachigen Raum finden sich zahlreiche Vorschläge und Anregungen einen ähnlichen Kommunikations-Kanal auch im Klassenzimmer einzurichten. Konkret wird dazu die Einrichtung eines Klassen-Chats empfohlen.

Warum ein Klassenchat?

Zur Begründung eines Klassenchats lassen sich die folgenden Argumente zusammenfassen:

  • Mehr und gezieltere Beteiligung - sowohl von ansonsten stilleren als auch von sehr aktiven Schülerinnen und Schülern.
  • Unterstützendes Medium/ zusätzliche Kommunikationsebene - insbesondere bei Frontalunterricht, Vorträgen oder Videos.
  • Möglichkeit zum Erlernen einer wertschätzenden Feedback-Kultur
  • Auf den Chat kann auch nach dem Unterricht noch zugegriffen werden, um sich bestimmte Themen zu vergegenwärtigen.

Wie kann ein Chat im Klassenzimmer genutzt werden?

Praktisch kann ein Chat im Unterricht sehr vielfältig genutzt werden:

  • Während einer Erklärung / einer Präsentation/ eines Videos tragen Schülerinnen und Schüler die aus ihrer Sicht zentralen Aussagen im Chat zusammen.
  • Während einer Unterrichtsstunde werden Nachfragen im Chat gesammelt und dann im Überblick und/ oder durch andere Schülerinnen und Schüler beantwortet.
  • In selbstorganisierten Lernphasen kann via Chat nach Unterstützung gefragt oder bestimmte Hilfestellungen mit der Klasse geteilt werden.
  • Der Chat wird genutzt, um in ein Thema einzusteigen, z.B. indem Schülerinnen und Schüler in einer kurzen Sitllarbeitsphase zu Beginn aufschreiben, was sie mit dem Thema assoziieren.
  • Der Chat kann durch die in der Regel vorhandene Bewertungsfunktion genutzt werden, um Entscheidungen zu treffen/ Vorschläge zu priorisieren.

Welche Tools sind empfehlenswert?

Von den technischen Funktionen her lässt sich vieles auch im Rahmen eines Pads (wie z.B. HackMD) oder mit klassischen Feedback-Tools (wie z.B. Answergarden) realisieren. Als explizite Chat-Tools mag ich Discord. Neu entdeckt habe ich 'Yo Teach' (Danke an Richard Byrnes!). Dieses Tool scheint mir von der einfachen Aufmachung her insbesondere auch für jüngere Schülerinnen und Schüler sehr gut geeignet. Schön ist hier die Möglichkeit, in den Chat nicht nur Text und Bilder posten zu können, sondern auch auf Whiteboard-Funktionen Zugriff zu haben. Für einen einfachen Einstieg stelle ich Yo Teach hier in einem kurzen Screencast-Tutorial vor. Sowohl Discord als auch YoTeach lassen sich leicht bedienen und sind kostenfrei.

Viel Spaß beim Ausprobieren. An Erfahrungen und weiteren Ideen zur Chat-Nutzung im Unterricht bin ich sehr interessiert!